Projekt Lebensmusik steht kurz vor der Uraufführung

Textprobe im Projekt Lebensmusik, Fotostudio M42

Textprobe im Projekt Lebensmusik, Fotostudio M42

Eine Woche vor der Uraufführung hat im Projekt Lebensmusik die Probenarbeit wieder begonnen. In der ersten Phase im Februar hatten die Schülerinnen und Schüler der 7. Klasse der Dammrealschule Erfahrungen aus der Migrationsgeschichte ihrer Eltern und Großeltern gesammelt. Der Komponist Marius Ungureanu hat nun aus diesen Eindrücken eine Komposition geschaffen.

Diese haben die Schülerinnen und Schüler unter der Anleitung der WKO Musikvermittlerin Anja Schödl und ihrem Musiklehrer Udo Völker mit den WKO Musikern Sergei Drabkin (Cello), Götz Engelhardt (Bratsche), Johannes Hehrmann (Geige) und Arthur Balogh (Kontrabass) geprobt. In einer ersten Durchlaufprobe am Freitag war das Stück zum ersten Mal ohne Unterbrechungen und in seiner originalen Reihenfolge zu hören. Am Montag ging es dann auch die Bühne im Wilhelm-Maybach-Saal um das Stück unter realen Raumbedingungen zu proben und auch die Lichtstimmungen und Bühnentechnik zu testen.

Marius Ungureanu hat in den Berichten der Jugendlichen eine Dreiteilung entdeckt: In der alten Heimat – Auf der Flucht – Während des Krieges. In diese drei Teile gliedert er auch seine Komposition, für die t er gemeinsam mit den WKO Musikern und den Jugendlichen Texte und Gedichte, sowie Klänge, Geräusche und Melodien aus den verschiedenen Ländern verarbeitet hat.

Die Aufführung des Musikvermittlungsprojektes „Lebensmusik“ findet am Mittwoch, 26. März 2014, um 18:45 Uhr im Wilhelm-Maybach-Saal in der Harmonie Heilbronn statt.

Unsere Bildergalerie zeigt die Proben, bevor es auf die große Bühne im Wilhelm-Maybach-Saal ging.

Posted in WKO Info and tagged , , , , , , , , , , , .

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>