Präsentation der Spielzeit 2014/15

Titel Saisonbroschüre 2014/15. Foto: WKO

Titel Saisonbroschüre 2014/15. Foto: WKO

In einer Pressekonferenz hat das Württembergische Kammerorchester Heilbronn heute das Programm für die kommende Spielzeit 2014/15 vorgestellt.

Musik von Franz Schubert und Dmitri Schostakowitsch eröffnet die Reihe der Heilbronner Konzerte in der Festhalle Harmonie. In Georg Oyens Bearbeitung für Streichorchester erklingt Franz Schuberts „Der Tod und das Mädchen“ im 1. Heilbronner Konzert am 24. September 2014. Hinzu tritt Schostakowitschs Sinfonie Nr. 14, in deren Gesangparts die Sopranistin Elena Zhidkova sowie der Bass Andreas Hörl zu hören sind.

Seit seinem Debütkonzert in der Hamburger Laeiszhalle führten Sebastian Knauer Konzerttourneen durch Europa, die USA, Südamerika und Asien. Zum 2. Heilbronner Konzert am 15. Oktober und zum 1. Ulmer Konzert am 16. Oktober 2014 ist er mit Mozarts Klavierkonzert B-Dur KV 595 Gast des WKO. Johann Sebastian Bachs Brandenburgische Konzerte stehen neben der Uraufführung von Jörn Arneckes Werk „Gegen-Sätze“ auf dem Programm des 3. Heilbronner Konzertes mit der Oboistin Céline Moinet am 5. November 2014.

Olga Scheps

Die russische Pianistin Olga Scheps kommt sodann mit Chopins Klavierkonzert Nr. 2, das sie spielt, als habe der Komponist es für sie und nicht sich selbst geschrieben, zum 4. Heilbronner Konzert am 10. Dezember 2014 in die Heilbronner Harmonie und am 11. Dezember ins Ulmer Kornhaus. Bereits in der Saison 2012/13 freuten sich die Musiker des WKO auf den Klaviervirtuosen Rudolf Buchbinder, dessen jahrzehntelange Karriere in den letzten Jahren noch einmal in schwindelerregende Höhen kletterte. Nun wird er beim 5. Heilbronner Konzert am 21. Januar 2015 das Kammerorchester vom Klavier aus leiten. Auf dem Programm stehen die drei großen Klassiker Haydn, Mozart und Beethoven.

Gemeinsam mit der Cellistin Emmanuelle Bertrand, die zu den gefragtesten Solisten Frankreichs zählt, unternimmt das Heilbronner Kammerorchester unter der Leitung von Ruben Gazarian beim 6. Heilbronner (25. Februar 2015) und 3. Ulmer Konzert (26. Februar 2015) mit Werken von Schostakowitsch und Prokofjew eine „Russische Reise“. Spiritualität als Triebkraft für die Musik ist der rote Faden des 7. Heilbronner und 4. Ulmer Konzerts am 25. und 27. März 2015. Im Zentrum des ganz besonderen Abends steht Arvo Pärts erst 2010 zur Uraufführung gekommenes Werk „Adam’s Lament“. Es wurde vom Estnischen Philharmonischen Kammerchor uraufgeführt, der auch in Heilbronn und Ulm mit dem WKO unter der Leitung von Gottfried von der Goltz musizieren wird. Der Künstlerische Leiter des Freiburger Barockorchesters begeisterte Heilbronner wie Ulmer im vergangenen Jahr bereits mit einem Bachprogramm. Gleich zwei Solisten stehen beim 8. Heilbronner Konzert gemeinsam mit dem Württembergischen Kammerorchester auf der Harmonie-Bühne: Der Trompeter Sergei Nakariakov und der Pianist Herbert Schuch spielen am 15. April 2015 Konzerte von Hummel und Schostakowitsch. Die Leitung des Konzertes übernimmt der ehemalige Schlagzeuger des Royal Concertgebouw Orchestra Gustavo Gimeno.

Nils Mönkemeyer

Im 9. Heilbronner Konzert am 6. Mai erzählen Nils Mönkemeyer und seine Viola musikalisch Geschichten mit einem Augenzwinkern: Joseph Haydns Abschied-Sinfonie steht ebenso auf dem Programm wie das Klarinettenkonzert von Mozart in einer Fassung für Viola. Dieses Konzertprogramm ist auch im 5. Ulmer Konzert am 7. Mai 2015 im Kornhaus zu hören.

Mit dem WKO musizieren ist für Frank Peter Zimmermann wie „nach Hause kommen“. Vor 30 Jahren ist der international gefragte Geiger zum ersten Mal mit dem Kammerorchester auf der Bühne gestanden. Nun kommt er wieder, um zum saisonabschließenden 10. Heilbronner am 17. Juni 2015 gemeinsam mit dem Bratschisten Antoine Tamestit und dem WKO Mozart zu spielen. Edler kann ein Saisonabschluss nicht sein!

Neujahrskonzert

Nicht nur Freunde der Operette kommen zum Jahreswechsel voll auf ihre Kosten! Auch Liebhabern der „Goldenen Zwanziger“ und natürlich allen WKO-Fans sei am 05. Januar 2015 mit dem Neujahrskonzert ein fulminanter Jahresauftakt versprochen. Mit Frederik Loewe, Eduard Künneke, Paul Abraham, Paul Lincke und Kurt Weill garantieren die Hits der Berliner Operetten-Größen unter dem Titel „Das ist die Berliner Luft“ ganz große Gefühle. Dirigiert wird dieses ganz besondere Konzert natürlich von WKO-Chefdirigent Ruben Gazarian.

WKO – Sonderformate

Die Reihe redblue meets Klassik präsentiert in ihrer achten Saison wie gewohnt klassische Musik in legerer Atmosphäre. Sie beginnt am 25. Oktober direkt mit dem CHILL OUT KONZERT mit Musik des russischen Komponisten Mikhail Chekalin. Danach verwandelt sich am 10. Januar 2015 das Forum des Veranstaltungscenters redblue in einen Kinosaal. Nostalgische Atmosphäre kommt auf, wenn das Württembergische Kammerorchester live zu Friedrich Wilhelm Murnaus Stummfilm „Faust – Eine deutsche Volkssage“ Musik von Tobias Schwencke erklingen lässt. Unter dem Titel „Blue Trumpet“ stellt Markus Stockhausen gemeinsam mit dem WKO am 25. April einige seiner zauberhaften Stücke für Trompete und Streicher vor. Die Saison im Veranstaltungscenter redblue schließt weltmusikalisch: Am 27. Juni wird Özgür Ersoy Gast des Kammerorchesters sein und gemeinsam mit diesem „Sounds of Istanbul“ erklingen lassen.
In der Kammermusikreihe der Kreissparkasse, die von WKO-Cellist Georg Oyen konzipiert wird, stehen Konzerte mit vielversprechenden Titeln wie „Tradition und Avantgarde“, „Sturm der Gefühle“ oder „Virtuose Delikatessen“ auf dem Programm. Hinter diesen verbergen sich spannende Konzertabende mit einer Mischung aus Klassikern der Kammermusik und unbekannten musikalischen Schätzen.

WKO Kopfhörer

Die sechste Koproduktion von Theater und Württembergischem Kammerorchester Heilbronn führt die Beteiligten nach experimentellen Musiktheaterabenden nun wieder in die Welt der Oper mit all ihren Ränkespielen und großen Gefühlen: Wolfgang Amadeus Mozarts Oper „Così fan tutte“ steht auf dem Programm. Die Musikalische Leitung übernimmt Ruben Gazarian, Regie führt Theaterintendant Axel Vornam. Auf der Bühne werden Sängerinnen und Sänger der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst aus Stuttgart zu hören sein.
WKO Kopfhörer: „Musik ist Erleben“ – unter diesem Motto sind Babykonzerte, Schulprojekte, Probenbesuche, Schulklassen im Konzert, Instrumentalworkshops, die Tutti-Pro-Patenschaft mit dem Jungen Kammerorchester Stuttgart sowie das diesjährige Jugendprojekt „Generation Z.“ und das Kinderkonzert „Vogelzeit.Menschenzeit“ in der Saison 2014/15 zusammengefasst.

Posted in WKO Info and tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , .

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>